Gebrauchtwagen - großes Kaufrisiko?


Gebrauchtwagen - großes Kaufrisiko?

Obwohl der Kauf eines Gebrauchtwagens deutlich preiswerter ist als Neuzulassungen oder Ein-Jahres-Wagen, haben viele potenzielle Käufer Angst vor unbemerkten Mängeln, die sich erst nach Kaufabschluss offenbaren. Schnell wird das Schnäppchen dann zur Kostenfalle.

Dieses potenzielle Risiko besteht natürlich. Insbesondere wählen viele Verkäufer eines Gebrauchtwagens den Verkaufszeitpunkt so, dass die (bald) anfallenden Reparaturen an den neuen Besitzer übergehen. Was kann man also als Interessent eines Gebrauchtwagens tun?

Nun zuerst sollte das gebrauchte Auto gründlich auf Mängel untersucht werden. Dafür ist eine genaue Kenntnis des Fahrzeugmodells, Baujahr und Preis wichtig, um Vergleiche ziehen zu können. Ebenfalls empfiehlt es sich vorab in dementsprechenden Foren zu informieren. Wissen ist ja bekanntlich Macht. Bei der Fahrzeugbesichtigung sollten Sie sich besonders Zeit nehmen, sodass Ihnen Unstimmigkeiten auffallen können. Stimmen beispielsweise auf den Fahrzeuglampen das angegebene Produktionsdatum nicht mit dem Autobaujahr überein, können Sie schon mal davon ausgehen, dass diese bereits ausgetauscht werden. Diese Überlegungen setzen Informiertheit voraus.

Dies gilt insbesondere für Serviceheft: Eine lückenlose Dokumentation über alle bereits vorgenommen Reparaturen, lässt erahnen, wann die nächste Reparatur fällig werden konnte. Dementsprechend können Sie hier rechtzeitig eingreifen und einen Minderung des Verkaufspreises bieten. Auch kann die Anzahl der Vorbesitzer (dokumentiert im Zulassungsbescheid Teil 2) Aufschluss über die Qualität des Autos liefern. Mehr als zwei Halter pro Jahr sollten Sie aufhorchen lassen. Vordern Sie ebenfalls eine Probefahrt an und führen Sie vorab ein Systemtest vor.

Um allerdings das Risiko eines Gebrauchtwagens zu reduzieren, empfiehlt es sich bei geringstem Verdacht auf Mängel, sich einen Experten hinzuzuziehen-nur so können Sie letztendlich das Risiko umgehen, aus dem vermeintlichen Schnäppchen eine sehr kostspielige Angelegenheit werden zulassen.


Anzeige




Anzeige