Wenn die Werkstatt sehr gewinnorientiert ist


Wenn die Werkstatt sehr gewinnorientiert ist

Natürlich arbeiten die meisten Werkstätten absolut korrekt. Aber auch hier gibt es schwarze Schafe. Insbesondere Werkstätten, die mit Serviceleistungen zu Niedrigstpreisen werben, sind meisten doch sehr stark am eigenen Gewinn interessiert-verständlich, da diese Werkstätte keinen Vertragspartner haben und sich dementsprechend allein finanzieren müssen.

Trotzdem ist dies natürlich keine Entschuldigung. Und so weder aus einem einfach Reifenwechsel auf einmal noch diverse andere Mängel festgestellt, die der besorgte Autofahrer im Regelfalle dann auch machen lässt. Die folgende Rechnung wird dann dementsprechend hoch.

Doch wie kann man sich Schützen? Letztendlich verfügt man als Laie nicht über die fundierten Kenntnisse eines Mechanikers-aber blind vertrauen? Wohl kaum. Als Verbraucher sollte man sich definitiv vorab informieren, Freunde befragen oder sich in Foren erkundigen, sodass bei auftretenden Mängeln nicht eine zu schnelle Entscheidung bzgl. der Werkstattauswahl folgen muss. Nur so kann auf Erfahrungswerte zurückgegriffen werden. Was sollte vorab also bedacht werden?

Zunächst empfiehlt es sich, nicht nur auf Schnäppchen aus zu sein; vor allem für ältere Autos können freie Werkstätte aber relevant werden, weshalb oftmals eine Vertrags-oder Markenwerkstatt, die mit deutlich höheren Preisen kalkuliert, die schlechtere Alternative darstellen. In beiden Fällen sollte aber darauf geachtet werden, dass die Werkstatt in der Kfz-Innung ist. Dies hat den Vorteil, dass hier im Falle von Streitigkeiten, die so genannte Schiedsstellen aufgesucht werden kann. Diese ist eine zentrale Kommission für den Verbraucherschutz. Dabei wird fungiert sie als Schlichter, wenn die Werkstatt trotz Vereinbarung ungewollte Arbeiten ausgeführt hat und kann oftmals den Gang vor Gericht ersparen.

Letztendlich sollte man bevor irgendwelche Reparaturen vorgenommen werden, sich mit dem jeweiligen Werkstattmeister beraten werden und genau (am besten schriftlich) fixiert werden, was bearbeitet werden soll. Nur so kann man sich hier absichern.


Anzeige




Anzeige