GTI Jubiläum: Autowert Golf GTI in 40 Jahren Erfolgsgeschichte

Der zum ersten Mal im Jahr 1976 produzierte Golf GTI feiert mittlerweile seinen 40. Geburtstag! Dabei ist er das Synonym stärkster Motorversion im Golf von VW geworden und erfreut sich größter Beliebtheit und ist längst Kult geworden. Anlässlich des vierzigjährigen Jubiläums lassen wir von auto-wert-berechnen.de die Erfolgsgeschichte des Golf GTI Revue passieren und stellen die Jubiläumsedition Clubsport vor.

40 Jahre Erfolgsgeschichte

Golf GTI I

1976: Der erste Golf GTI I geht in Produktion. 810 kg leicht und mit 110 Ps ausgestattet ist der erste Golf GTI durch sein Kart-mäßiges Handling bekannt. Anfangs noch mit 5.000 hergestellten Stücken angesetzt, wird er schnell zum Aushängeschildfür VW und übertrifft im Folgejahr bereits alle Erwartungen mit 21.836 Neuzulassungen allein in Deutschland.  Dabei kostete der erste GTI 13.850 DM.  Heute findet man den Golf GTI I sehr selten, weshalb der Wert dieses Klassikers beispielsweise bei 13.500 Euro mit über 100.000 zurückgelegten Kilomtern circa liegt (Autoscout24).

                                                                                                                    News

1980: Aufgrund der steigenden Nachfrage ist der Golf GTI I jetzt als Fünftürer  erhältlich. Größere Scheinwerfer und Rückleuchten machen das neue Design aus. Gleichzeitig werden die für den Golf GTI chrarkteristischen rot karrierten Sitzpolster  nun als Grundausstattung angeboten.

N24

1983: der Golf GTI I kostete mittlerweile 20.465 DM. Trotzdem kann der sparsame Verbrauch und die schnelle Beschleunigung die Käufer überzeugen. Ende 1983 wird die Produktion der Golf I Serie eingestellt. Top Exemplare des ersten Originals kosten über 10.000 Euro! Es geht auch deutlich preiswerter. Allerdings lässt der Zustand des Einsers dann deutlich zu wünschen übrig. Insbesondere abgenutzte Polster und oftmals verbastelte Exemplare sind dafür verantwortlich. Mit ein wenige Glück erhalten Sie gute Exemplare ab 5.000 Euro. (Autoscout24)

Pinterest

Golf GTI II

1983-1992: Der Golf GTI II ist nun mit 118 kW (160 PS) regulär erhältlich und holt den aus dem Motorsport verwendeten Motor mit G-Lader auf die Straßen. Besonders an dieser Variante war, dass diese als Einzige  mit dem Allradantrieb syncro verfügbar war. Mit deutlich dezenterer Innenausstattung wird dieses Model oftmals auch als Langzeit-GTI bezeichnet.  Dies liegt daran, dass Motorisierung und Rostvorsorge deutlich verbessert wurden. Allerdings hat dieses Model eine große Schwäche, da das Getriebe oft inkontinent wird.  Allerdings ist dies bei fortgeschrittenem Alter wohl eine typische Begleiterscheinung. Je nach Zustand kann man Angebote ab 4.000 Euro (ab 200.000 km) finden.

3dtuning

Golf GTI III

1992: Der Golf GTI III feiert sein zwanzigjähriges Jubiläum. Im Zuge dessen wird die Ausstattung in rot gestaltet. Nun sind auch Ledersitze serienmäßig bestellbar. Die Motorisierung ist durch einen 2 l Hubraum und vier Zylinder charakterisiert. Allerdings verschwindet durch den Zweilitermotor und 115 Ps das Kard-mäßige Handling des Golf GTI.  Gleicher Motor findet sich übrigens im VW Passat wieder. Zwar wird dieses Model dadurch sehr langlebig, was man allerdings von der Karosserie nicht behaupten kann. Diese wird oftmals von der braunen Pest befallen. Der GTI III ist der preiswerteste aller Modelle, da Rost hier irgendwann immer Thema wird und aufgrund der Motorisierung das Fahrgefühl des GTI etwas verloren geht.  Ab 1.500 Euro kann man schon Angebote finden (Autoscout24).

autoevolution

Golf GTI III

1997-2003: Der Golf GTI IV besticht nun durch sein schlichteres Design. Kein Schottenmuster mehr auf den Polstern und auch kein roter Kühlergrill mehr. Kennzeichnend dafür sind nun seine 16-Zoll-Aluminiumräder, sowie das Armaturenzierrat in Vogelaugenahorn. Beim Vierer wurde der GTI zu einer reinen Ausstattungsvariante wie andere VW Comfortlinien. Beispielsweise konnten unter der Haube ein 115-PS-TDI eingebaut werden. Hier treten jetzt andere charakteristische Fehler im Vergleich zu seinen Vorgängern auf. Klassiker hier sind defekte Fensterheber aber die Rostprobleme vom Vorgänger treten hier nicht mehr auf.  Trotzdem gibt es auch für den Vierer viele Liebhaber, die insbesondere den Komfort und den vielen Platz befürworten. Preislich kann der GTI IV ab 5.500 Euro erworben werden.

pagenstecher

Golf GTI V

2004-2008: Der Golf GTI V unterscheidet sich vom Design stark von seinen Vorgängern; ein anderer Kühlergrill, anderes Tacho und 18-Zoll-Felgen sind Beispiele für das moderne Erscheinungsbild. Ebenfalls wurden in dieser Serie wieder die typischen Charakteristika berücksichtig, sodass Schottenkaro und rot umrandeter Kühlergrill das Erscheinungsbild wieder abrundeten.  Vieles orientierte sich wieder am Original von 1976. Ein Allround-Talent mit viel Kraft, dabei sparsam und gleichzeitig für Langstrecken geeignet. Auch als Gebrauchtwagen hat dieses Model noch einen sehr guten Wert. Ab 13.000 Euro kann man einen GTI V mit 50.000 gefahrenen Kilomtern bekommen- also immerhin für die Hälfte des Neupreises. (mobile.de)

autoevolution

Golf GTI VII

Golf GTI

Seit 2012: Der Golf GTI VII ist von den Straßen nicht mehr weg zu denken. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung steht der Golf für technische Bestleistung und Komfort.  Dies wird auch durch den Turbo-Benzindirekteinspritzer (TSI) mit 220 PS deutlich.  Das mit vorderer Federbein- und hinterer Mehrlenkerachse ausgestattete Fahrwerk sorgt für eine noch bessere Dynamik. Dadurch wird ein noch nie da gewesenes Handling erzielt.  Dementsprechend ist der Wert des Golf GTI VII sehr hoch.  Dies sollte man auch bei einem Gebrauchtwagenkauf wissen. Je nach Kilometerstand variieren die Preise von 6.000 Euro bis 12.000 Euro (pkw.de).

flickr

Wir gratulieren! Zum Jubiläum die Sonderedition Clubsport

2016: Anlässlich des 40. Geburtstages ist nun die Sonderedition Clubsports erhältlich. Nach mehr als 40 Jahren  erscheint der Klassiker in neuem Glanz. Mit 290 PS wird ebenfalls eine neue Ära eingeleitet, da  der neue GTI der schnellste seiner Art ist.  Als technisch starker Konkurrent des Golf R ist der Clubsport auch deutlich teurer geworden. Mit der neuen Boost-Funktion können jetzt kurzfristig sogar 290 PS erreicht werden. Diese Kraftspritze lässt den Clubsport in der Grundausstattung 34.500 Euro kosten. roadandtrack

Mittlerweile hat sich um den VW Klassiker ein richtiger Kult entwickelt. So ist es auch nachvollziehbar, dass insbesondere für ältere Modelle die Preise deutlich höher sind als für manch anderern Gebrauchtwagen. Auf auto-wert-berechnen.de können Sie schnell, einfach und kostenlos den Wert Ihres Golf GTI ermitteln, sodass Sie für Ihren Klassiker noch einen angemessenen Preis erzielen können. Oder Sie möchten einen gebraucht kaufen, wissen aber nicht ob der Verkaufspreis realistisch ist? Dazu können Sie einfach die URL des Angebots auf auto-wert-berechnen.de eingeben und erhalten den Wert des Golf GTI in Abhängigkeit des Alters.

Chart Diagramm

auto-wert-berechnen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.